Einträge von CO2-Steuer.info, die den Tag “Automobilhersteller” enthalten:

Die Automobilindustrie im Zeichen der Finanzkrise - Steueranreize für sparsame Autos

Schon bevor die globale Finanzkrise mit voller Wucht auf Deutschland überschwappte, kriselte es auf dem deutschen Automobilmarkt. Mit der abflauenden Konjunktur sowohl im Inland als auch weltweit wird der Druck auf die deutsche Automobilindustrie immer größer. Die Verunsicherung der Konsumenten durch die unklare Zukunft der Kfz Steuer in Deutschland und durch ständige Verzögerungen bei der Ausgestaltung europaweiter Klimaschutzziele trägt ihr übriges dazu bei, dass der Markt für Pkw zunehmend in die Krise rutscht.

Klare gesetzliche Regelungen über die Ausgestaltung der emissionsbasierten Kfz Steuer fordert daher der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) Matthias Wissmann.

Studie zur Entwicklung der CO2 Emissionen in 2007 von Kraftfahrzeugen in Europa

Eine interessante Studie zur Entwicklung der CO2-Emissionswerte von Kraftfahrzeugen in Europa wurde von der internationalen Organisation Transport & Environment (T&E) veröffentlicht. T&E besteht aus insgesamt 51 Mitgliedern aus 23 Ländern, welche allesamt um Nachhaltigkeit im Verkehr bemüht sind.

In der Studie "Reducing CO2 Emissions from New Cars: A Study of Major Car Manufacturers' Progress in 2007" wird der Fortschritt europäischer und nicht-europäischer Automobilindustrie im Kalenderjahr 2007 im Hinblick auf eine Reduktion von Treibhausgas-Emissionen und Spritverbrauch untersucht.

Hohe Benzin Preise und Reform der Kfz Steuer sorgen für Boom bei Kleinwagen

Nach aktuellen Zahlen des Verbands der Automobilindustrie (VDA) stieg im 1. Quartal 2008 der Absatz von deutschen Automobilen mit einem Ausstoß von weniger 130 Gramm CO2/km um über 25%. Genau diese Grenze von 130 Gramm wird oftmals als Schwellenwert genannt, ab dem für Neuwagen gemäß einer emissionsbasierten KFZ Steuer in Deutschland ab 2010 keine höheren Abgaben abzuführen seien.

Diskussion um Kfz Steuer bremst Lust am Autokauf - Große Verunsicherung bei Bürgern

Einer Umfrage der Markforschung Puls aus Nürnberg unter 1.000 an einem Autokauf interessierten Bürgern hat ergeben, dass der Schlingerkurs der Bundesregierung bei der Umsetzung der Kfz Steuer auf CO2 Basis für große Verunsicherung sorgt. Die Kaufentscheidung für ein neues Auto wird angesichts des großen Unsicherheit über die künftige Besteuerung folglich verschoben.

Grüne und Automobilindustrie einig: CO2 Steuer muss auch für Altfahrzeuge gelten

Der Feind meines Feindes ist mein Freund. Anders lässt es sich nicht erklären, dass etwas vormals nahezu Undenkbares passiert ist: Die Grünen und die Automobilindustrie schließen sich zusammen und schießen gemeinsam gegen die Pläne von Teilen der Bundesregierung, Altfahrzeuge bei der emissionsbasierten Besteuerung von Kraftfahrzeugen außen vor zur lassen.

Fortschritte der Autobauer bei CO2 Reduktion - Deutlich geringere Emissionen in Q1 2008

Noch ist die konkrete Ausgestaltung der emissionsbasierten Besteuerung von PKWs in Deutschland nicht verabschiedet, doch eines ist klar: wer in Zukunft große Mengen CO2 in die Luft bläst, wird mit Strafen in Form einer hohen CO2 Steuer konfrontiert werden. Der von der EU Kommission festgesetzte und ab 2012 verpflichtende Grenzwert von 120 Gramm CO2 pro Kilometer wird dabei maßgeblich als Rechengrundlage für die Besteuerung dienen.

CO2 Ausstoß Begrenzung - Merkel: Kein Klimaschutz zu Lasten der deutschen Autobauer

Vor allem deutsche Autobauer haben ein Problem. Seit dem Plan der EU-Kommission, den CO2-Ausstoß pro Kilometer von Neuwagen ab 2012 auf 120 Gramm zu begrenzen, wächst der Druck bei den Herstellern. Besonders die größeren Modelle von Audi, BMW, Mercedes und Co liegen meist weit über der angestrebten Emissions-Grenze. Wenn die Reduktionsziele nicht eingehalten werden, drohen jährliche Strafzahlungen in Milliardenhöhe.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Rande eines Besuchs im Ford-Entwicklungszentrum in Köln zu diesen Reduktionszielen Stellung bezogen. Sie betonte die Wichtigkeit der Überprüfung aller Möglichkeiten, den Kohlendioxid Ausstoß zu reduzieren, dennoch sollte die Entwicklungsdauer für effektive CO2-Reduktionsmöglichkeiten auch berücksichtigt werden. Die Politik dürfe der Automobilindustrie keine unrealistischen Zeitvorgaben machen.

Das Gesicht der Fuhrpark Flotten ändert sich - Vorboten der CO2 Steuer

Die geplante Einführung der CO2 Steuer in Deutschland wirft bereits heute ihre Schatten voraus. In Antizipation höherer Steuern für Automobile mit hohem Verbrauch und CO2-Ausstoß stellen die Fuhrparkleiter großer Autoflotten ihr Einkaufsverhalten um. Der Trend geht klar in Richtung kleinerer Motoren und Modelle, um nicht am 01. Januar 2009 mit enormen Mehrkosten konfrontiert zu werden.

Seite 1/1
1